Film- und Fernsehwissenschaftliches Kolloquium 2021

Das 34. FFK findet dieses Jahr in Weimar, bzw. virtuell statt, siehe: https://www.uni-weimar.de/de/medien/ffk2021/

Informationen von der Webpage

“Zum dritten Mal ist die Fachtagung an der Bauhaus-Universität Weimar zu Gast, zum ersten Mal findet sie parallel im digitalen Raum statt. Die 34. Ausgabe verantwortet ein heterogenes Organisationsteam des akademischen Mittelbaus, das jeweils an den Hochschulstandorten Weimar, Potsdam, Wien, Bochum und Berlin tätig ist.

Das FFK bietet Raum für inhaltliche und formelle Experimente. Wir legen Wert darauf, dass alle eingereichten Vorschläge auch Teil des Kolloquiums werden.

Um der offenen formalen Struktur des FFK 2021 möglichst schon im Vorfeld der Programmplanung nachzukommen, arbeiten wir in diesem Jahr schon während der Anmeldephase mit einem digitalen, niedrigschwelligen Forum, das sich schon jetzt unter diesem Link (https://t1p.de/fnn9; Passwort: FFK2112KFF) findet. Dort können am Kolloquium Interessierte, die in ihrer Themenwahl noch nicht sicher sind, die auf der Suche nach Mitveranstalter*innen eines Workshops befinden, Mitleser*innen zu einem bestimmten thematischen Bereich/Begriff sind usw. während der Anmeldephase miteinander in Kontakt geraten.

Wir freuen uns auf zahlreiche Einsendung eurer Vorträge, Panels, Workshops oder „Werkstattformate“. Unser Call läuft noch bis zum 04.Januar 2021 und ist hier abrufbar. Dort findet ihr auch weitere Informationen zur Teilnahme. Das vollständige Programm veröffentlichen wir Anfang des Jahres auf dieser Seite. Weitere Neuigkeiten erfahrt Ihr ebenfalls über die Homepage sowie auf unserer Facebook-Seite.

Selbstverständlich findet die Veranstaltung unter Berücksichtigung geltender Hygienevorschriften statt. Wir bitten deshalb um Verständnis, falls wir als Planungsteam ggfls. kurzfristig auf neue Entwicklungen der Pandemie reagieren müssen. Bei Fragen kontaktiert uns gerne. Trotz besonderer Umstände freuen wir uns, Euch im März 2021 in Weimar und Online begrüßen zu dürfen!”

Team und Organisation
– Maximilian Rünker: Kollegiat im Graduiertenkolleg Medienanthropologie, Bauhaus-Universität Weimar
– Anna-Sophie Philippi: Akademische Mitarbeiterin Studiengang Medienwissenschaft, Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf
– Laura Katharina Mücke: Universitätsassistentin Prädoc, Universität Wien
– Felix Hasebrink: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Medienwissenschaft, Ruhr- Universität Bochum
– Janna Heine: Promotionsstipendiatin der Heinrich-Böll-Stiftung, Seminar für Filmwissenschaft, Freie Universität Berlin