ffk journal Nr. 6 (2021)

Wir freuen uns euch mitteilen zu können, dass die sechste Ausgabe des ffk Journals mit inzwischen online und in open access publiziert wurde. Ihr findet hier die Ausgabe: www.ffk-journal.de

Die sechste Ausgabe des ffk journals stellt die Dokumentation des 33. Film- und Fernsehwissenschaftlichen Kolloquiums an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig da und wird von Franziska Wagner, Jasmin Kathöfer, Tim Glaser und Ingo Bednarek herausgegeben. Insgesamt fasst die Ausgabe 23 Artikel auf 369 Seiten, bei einer Größe von 54,5mb.

“Das 33. Film- und Fernsehwissenschaftliche Kolloquium (FFK) und vermutlich das erste FFK mit eigens erstelltem Hygienekonzept fand vom 11. Bis 13. März 2020 in Braunschweig statt. In Erinnerung wird es wohl auch als eine Konferenz unter Vorzeichen der Pandemie (und damit zusammenhängend diverse Planänderungen bzgl. der Organisation während der Durchführung) und womöglich die letzte medienwissenschaftliche Konferenz in Präsenz vor dem deutschlandweiten Lockdown bleiben. Nichtsdestotrotz haben beim 33. FFK noch ca. 70 Zuhörende und Vortragende teilgenommen und für ein spannendes, aufschlussreiches Programm gesorgt. Aus der Perspektive im März 2021 schreibend wirken diese Erinnerungen umso surrealer, aber auch eindrucksvoller. In insgesamt 23 verschiedenen Panels wurden verschiedene medienwissenschaftliche Themen wie Musikvideos, Medienkunst, Politik und Plattformen, das Verhältnis von Natur und Dokumentation, sowie queere, intersektionale Perspektiven auf mediale Umarbeitungen diskutiert.” (Aus dem Editorial)

Inhaltsverzeichnis

Editorial
Franziska Wagner, Jasmin Kathöfer, Tim Glaser, Ingo Bednarek
i-vii

Badging the Teacher. An Experimental Study about Gamification Effects on a Sharing Platform for Educational Resources
Julie Lüpkes, Anne Reif
1-19

This person does not exist. Cyberface und Data-Mask bei Sterling Crispin
Florian Flömer
20-37

Bilder von Überwachung oder Überwachungsbilder? Zur Ästhetik des Kritisierten als Ästhetik der Kritik bei Hito Steyerl und Forensic Architecture
Mira Anneli Naß
38-56

Profil- statt Klassenbewusstsein? Medientheoretische und politische Überlegungen
Andreas Weich
57-69

Sexualität und geschwätzige V/Erkennung. Das gaydar als mediale Regierungstechnologie
Stefan Schweigler
70-88

Politik(en) der Immersion. Machtdiskurse über immersierte Nutzer_innen und Film als Kontingenz in potentialis
Laura Katharina Mücke
89-107

Ein sinnloser Tod? Determination und Zufall in Ryan Cooglers Fruitvale Station und Michael Hanekes 71 Fragmente einer Chronologie des Zufalls
Mario Hirstein
108-119

Aus dem Netz in den Kinosaal. Anmerkungen zur Diskussion um den Dokumentarfilm Lord of the Toys
Robert Dörre
120-136

Audiovisuelle Agenda. Die (Selbst)darstellung der Politik im Dokumentarfilm
Markus Watzl
137-153

Anthropocinema. Klimawandel und Umweltbewusstsein im narrativen Film
Katrin von Kap-herr
154-165

Protodokumentarismus. Welterschließung mit National Geographic
Elisa Linseisen
166-185

Zwischen den Bildern. Klappbare Hybridobjekte
Linda Keck
186-198

Schrecklich schön. Jugend und Kino. Eine kritische Auseinandersetzung mit dem Begriff Jugendfilm
Melika Gothe
199-215

Vertikale Musikvideos. Filmpsychologische Analyse der Wirkung des Hochformats in Lena Meyer-Landruts Don’t Lie to Me
Johann Pibert
216-228

Where is Dublin? Where is Irish Film? Zur filmischen Raumkonstruktion der irischen Hauptstadt im 21. Jahrhundert
Yana Lebedeva
229-244

Abdellatif Kechiche und die französische Filmlandschaft
Burrhus Njanjo
245-259

Aelita Comes Down to the Earth. Television Agents in Soviet Films, 1950s‒1980s
Maria Zhukova
260-276

Nouvelle Vague Viennoise. Annäherung an eine Neue Welle im österreichischen Film
Sabrina Gärtner
277-291

Asta Nielsen in der Populärkultur. Parodien der ersten Filmdiva in Zeitschriften, Kino und Theater vor dem Ersten Weltkrieg
Friederike Grimm
292-308

Mehrwert & Mehr-als-Genießen in „Fly“. Die bottle episode in der US-amerikanischen Fernsehlandschaft
Markus Kügle
309-325

Paranoide Nachrichtenbilder. Inszenierungen von Verschwörungen und Verschwörungstheorien in der TV-Serie Mr. Robot
Melanie Mika
326-340

Symptome des Systems. (In-)Stabile Körper in Making a Murderer und The Staircase
Laura Laabs
341-360

Inszenierungen von Fernsehen. Medientechnologien als Materialisierungen von Transformationsprozessen innerhalb der häuslichen Sphäre
Vera Klocke
361-369